Headerbild
Das Projekt „Lust auf Vielfalt – das Netzwerk der Arche-Region Flusslandschaft Elbe stärken“ wird gefördert durch:

Arche-Hof Rosenberg

Manchmal muss man protestieren… (frei nach Kurt Tucholsky)

Ingrid und Ingo Rosenberg verliebten sich zunächst ineinander und 1992 dann in die Elbtalaue. Sie entschieden sich, hier mit einer ökologischen Landwirtschaft ansässig zu werden. Die beiden Hamburger sind Arche-Bauern der ersten Stunde und entwickelten langsam einen Bestand mit Englischem Parkrind, Leineschaf und Rotbuntem Husumer (Protest-)Schwein.
Als die dänische Minderheit an der nordfriesischen Küste im 19. Jahrhundert ihre Nationalflagge, den Dannebrog, nicht mehr hissen durfte, züchtete sie galant ein Schwein in den dänischen, rot-weiß-roten Farben. Das Protestschwein war geboren und die Erzählung ist zu schön, um sie historisch anzuzweifeln!
Die Englischen Parkrinder wiederum sind gern geduldete Gäste der Arche-Region. Die hübschen cremeweißen Tiere mit ihrem typischen dunklen Fell an Sprunggelenken, Ohren, am Flotzmaul und um die Augen stellen eine Art Genreserve für die britischen Haltungen dar.

 

Arche-Hof Rosenberg
Groß Banratz 1
19273 Vockfey
Tel.: 038841 – 20848
rosenberg.landwirtschaft@t-online.de
www.hofgrossbanratz.de

Ab Hof-Verkauf nach Terminvereinbarung
Angebot des Schweineleasings: ein Ferkel anteilig
oder ganz erwerben und nach rund einem
Jahr entsprechend bis zu gut 100 kg Fleisch und
Wurst erhalten