Headerbild
Das Projekt „Lust auf Vielfalt – das Netzwerk der Arche-Region Flusslandschaft Elbe stärken“ wird gefördert durch:

Arche-Betrieb Hof Birkenbruch

Gedanken wiederkäuen in der Heuherberge…

Schlafen im Rundling, aufwachen im Heu, frisch gebackenes Brot zum Frühstück… Der Tag auf Hof Birkenbruch mitten im Wendland kann für uns beginnen. Wer möchte, hilft in der Stallzeit bei der Versorgung der Schwarzbunten Niederungsrinder mit oder erkundet tagsüber den Hof.


Der Bio-zertifizierte Hof Birkenbruch liegt mitten in einem Rundling – eine regional häufige Siedlungsform, bei der die Höfe und angrenzende Weiden keilförmig von einem runden Dorfplatz ausgehend ausstrahlen. Die Hofherberge bietet ein Heu-Lager sowie Gästezimmer. Zudem gibt es einen Bio-Laden zur Selbstversorgung.


Unser Tag: Kühe im Stall oder auf der Weide, Bienen und Sperberhühner im Garten und auf dem Hof, Regenwürmer und Möhren im Boden; Blumenbeete, Getreide und Gemüse; das „hofeigene“ Wetter vom milden Regen und Sonnenschein bis zu Sturm und Gewitter. Am Abend kommen wir im etwa 200 Jahre alten Vierständerbauernhaus zusammen und lassen die Tageserlebnisse an uns vorbeiziehen, um die Eindrücke vom Bauernhof ebenso gründlich wie die Kühe wiederzukäuen.

 

Arche-Betrieb Hof Birkenbruch
Breese im Bruche 6
29479 Jameln
Tel.: 05864 – 986933
georghohenbild@web.de | www.hof-birkenbruch.de

Öffnungszeiten Hofladen:
Fr. & Sa. nachmittags sowie bei jeder guten
Gelegenheit – ihr dürft gerne vorher anrufen.