Headerbild
Das Projekt „Lust auf Vielfalt – das Netzwerk der Arche-Region Flusslandschaft Elbe stärken“ wird gefördert durch:

Arche-Betrieb Funckenhof

Was es wirklich zum Leben braucht…

Eine Begegnung mit Andrea Funcke ist bereichernd. Sie stellt bei der (Subsistenz-)Bewirtschaftung ihres Funckenhofes immer die richtigen Fragen: „Was braucht es wirklich zum Leben? Brauchen wilde Tiere Kulturlandschaften? Wie erreichen wir einen guten Umgang miteinander?“ Und: „Was ist der einfachste und effizienteste Weg zum Ziel?“


Andrea gibt auch Antworten: Auf ihrem kleinen Bauernhof in Walmsburg an der Elbe wird (fast) alles, was der Mensch zum Leben braucht, selbst hergestellt (fast, weil Andrea ihren Gästen gerne auch mal einen Kaffee oder Schwarztee anbietet).


Was sie zum Leben braucht, soll auch anderen gut tun: Ihre Art der Landbewirtschaftung mit alten Haustierrassen schafft vielfältige Strukturen und Kleinstlebensräume; Grundlagen für eine Biologische Vielfalt. Auf ihren Flächen gibt es blühende Wiesen mit gaukelnden Schmetterlingen und lebensfreudigen Kiebitzen. Kommt ein Schaf daher, wird aus einer Wiese eine Weide, hervorragend für Wachtel, Grauammer, Braunkehlchen und Schwarzkehlchen. Am Abend sind Fledermäuse und Waldohreulen unterwegs. Große und kleine Menschen lernen hier, was es wirklich zum Leben braucht.


„Seit 2006 bin ich wirtschaftende Landwirtin und ab 2009 Fachfrau für Agrarmanagement. Ich nenne mich einfach Kleinbäuerin.“Andrea Funcke

 

Arche-Betrieb Funckenhof
Im Sandgarten 2
21354 Walmsburg
Tel.: 05853 – 978632
info@funckenhof.de | www.funckenhof.de

Öffnungszeiten:
April – Oktober: Fr. & Sa. 15.00 – 18.00 Uhr
Ab Hof-Verkauf und Veranstaltungen
nach Vereinbarung