Headerbild
Das Projekt „Lust auf Vielfalt – das Netzwerk der Arche-Region Flusslandschaft Elbe stärken“ wird gefördert durch:

Arche-Betrieb Hof Kühnapfel

Coole Arbeitstiere aus einer entschwundenen Zeit…

Wenn Andreas im Winter den Rinderstall betritt, wird er mit freudigem Muhen begrüßt. Sein bunter Haufen Shorthorn-Rinder in den Farben rot, weiß und schimmel freut sich auf die Fütterung und so manche Streicheleinheit. Von Mai bis November genießt die Herde dann Weidegang, wobei Andreas auch hier draußen den Kontakt zu seinen Tieren aufrecht hält.


Mit „Burschi“, einem Schleswiger Kaltblut, lebt auf dem Hof zudem ein imposantes Exemplar der inzwischen seltenen Pferderasse. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, wenn das Tier vor den Pflug gespannt und auf dem Acker eine vergangene Zeit wieder zum Leben erweckt wird. Mit der Motorisierung der Landwirtschaft verloren die Kaltblutpferde viele ihrer Aufgaben und drohen nun sogar auszusterben. Kaltblutpferde sind ziemlich cool, wobei sich kalt nicht auf die Körpertemperatur bezieht, sondern vielmehr auf ihr Temperament. Die ruhigen Gesellen waren in der Vergangenheit daher weniger Reitpferde als vielmehr kräftige und verlässliche Arbeitstiere.


Heute werden sie noch vereinzelt als Rückepferde in der schonenden Waldwirtschaft oder als Zugpferde bei Kremserfahrten eingesetzt.

 

Arche-Betrieb Hof Kühnapfel
Alte Dorfstr. 7a
21379 Rullstorf
Tel.: 04136 – 8959
amkuehnapfel@web.de